logo neu

White Horse Theatre in Mosbach

Westendflair in Mosbach: Theateraufführung “Relatively Speaking”

Das White Horse Theatre führte am 1. Oktober Alan Ayckbourns Komödie „Relatively Speaking” im großen Musiksaal des NKG auf

Alan Ayckbourn ist seit Jahrzehnten einer der renommiertesten englischen Dramatiker, und so ist es kein Wunder, dass seine Komödien noch immer und immer wieder auf dem Spielplan nicht nur englischer Theater, sondern auch englischsprachiger Theater stehen.

In Kooperation mit dem NKG wurde der Auftritt des White Horse Theatre organisiert und so konnten unsere Schülerinnen und Schüler des WG und des BKFR ein unterhaltsames Theaterstück in englischer Sprache sehen, ohne Mosbach verlassen zu müssen.

Das Stück „Relatively Speaking“, bekannt auch unter dem deutschen Titel „Halbe Wahrheiten“, ist ein typisch englisches Theaterstück, das sowohl auf Wortwitz als auch auf Situationskomik basiert. Ayckbourn, der 1997 wegen seiner Bedeutung für das englische Theater in den Adelsstand erhoben wurde, schafft es in seinem Stück, den Zuschauer in die „typisch englische“ Welt mitzunehmen, in eine Welt, in der „politeness“ ganz wichtig ist und in der man manchmal nicht immer gleich sagt, was man denkt oder weiß, was zu vielen Verwechslungen führt. Diese Verwechslungen wurden von den englischsprachigen Schauspielern – alles Muttersprachler – des White Horse Theatre gekonnt in Szene gesetzt. Denn in Ayckbourns Stück bleibt die wahre Identität und damit die Herkunft und Zugehörigkeit der vier dramatis personae – zumindest eben diesen – lange Zeit unklar. Umso lustiger ist es für den Zuschauer, der die ganze Wahrheit und nicht nur die „halbe Wahrheiten“ schneller durchschaut.

20181001 122149 hp