logo neu

Nächste Termine

Mo, 22.01.2018 - Mo, 22.01.2018: Nachschreibtermin
Mi, 24.01.2018 - : Infoabend Wirtschaftsgymnasium
Mi, 31.01.2018 - : Infoabend Berufskollegs
Mo, 05.02.2018 - : Infoabend Wirtschaftsschule
Mo, 12.02.2018 - Fr, 16.02.2018: Faschingsferien
Mo, 19.02.2018 - Mo, 19.02.2018: WG13: Kommunikationsprüfung Englisch
Do, 22.02.2018 - Do, 22.02.2018: WG13: Kommunikationsprüfung Englisch

Norbert Zierlein - Ehrenmitglied des Fördervereins

Norbert Zierlein zum Ehrenmitglied des Fördervereins der LES ernannt

Auf der Jahresversammlung des Fördervereins der LES wurde zunächst ein neuer Vorstand gewählt. Nach 25 Jahren als 1. Vorsitzender hat Nobert Zierlein nicht mehr kandidiert. Zur neuen 1. Vorsitzenden wurde Frau Michaela Brauch-Sievert einstimmig gewählt.

Danach wurde Herr Zierlein als Ehrenmitglied des Fördervereins LES e. V. vorgeschlagen und einstimmig gewählt.


Herr Trabold dankte Herrn Zierlein im Namen der Schule und der Mitglieder für seine hervorragende, 25jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Förderverein. Viele Veränderungen (z. B. Bistro und Lerntreff) und Investitionen wie Beamer oder  Dokumentenkameras seien ohne die Hilfe des Fördervereins gar nicht möglich gewesen – an vorderster Stelle habe diese Entwicklung Herr Zierlein mitgetragen. Herr Trabold überreichte Herrn Zierlein ein Präsent mit dem Dank für die große Unterstützung und sein großartiges Wirken.

Norbert Ehrenmitglied hp

LES-Schülerin mit Preis für Zivilcourage ausgezeichnet

Die Rhein-Neckar-Zeitung vom 08.03.2017 berichtet, dass u. a. unsere Schülerin der Klasse 2BKFR1, Denise Hirschmann bei einer feierlichen Akt mit dem Zivilcouragepreis 2016 ausgezeichnet wurde. Nachfolgend Auszüge aus dem Artikel der RNZ:

Sie schauten hin statt weg: Neckar-Odenwald-Kreis würdigt Zivilcourage

Zivilcourage RNZ

"Tu was - Zivilcourage" ist eine von vielen Aktionen, die dazu beitragen sollen, den Neckar-Odenwald-Kreis lebenswert und sicher zu gestalten. "Zivilcourage heißt, anderen zu helfen, ohne sich selber in Gefahr zu bringen." Heldentum sei nicht gefragt und auch nicht der Grund dafür, warum drei Preisträger sich am Montagabend über eine besondere Auszeichnung freuen durften, erklärte Landrat Dr. Achim Brötel. Als Vorsitzender des Vereins zur Förderung der kommunalen Kriminalprävention "Sicherer Neckar-Odenwald-Kreis" oblag es ihm, im Rahmen der Mitgliederversammlung im Feuerwehrgerätehaus Neunkirchen zusammen mit Polizeivizepräsident Hans Becker und Werner Broßmann von der Präventionsaußenstelle Mosbach des Polizeipräsidiums Heilbronn den "Zivilcouragepreis 2016" zu verleihen.

Beeindruckend war das Verhalten der 18-jährigen Denise Hirschmann. Sie beobachtete am Bahnhof in Adelsheim, wie zwei Jugendliche einen 16-jährigen Schüler mit kindlichem Autismus drangsalierten. Die Täter fühlten sich beobachtet und ließen von ihrem Opfer ab, warteten aber am Bahnhof.

Denise Hirschmann bot dem Jungen an, ihn von ihrer Mutter nach Hause bringen zu lassen. Als die beiden ihren Weg fortsetzten, wurden sie von den jugendlichen Tätern nochmals belästigt. Geschickte Gesprächsführung verhinderte einen weiteren Angriff.

Später stellte sich die 18-Jährige beim polizeilichen Ermittlungsverfahren als Zeugin zur Verfügung. Denise Hirschmann wurde für ihr Handeln zusätzlich vom Rotary Club durch Alexander Gerstlauer mit dem Sonderpreis "Jung und couragiert" ausgezeichnet.

(Text und Foto: Judith Blüthner)

Stunden- bzw. Vertretungsplan

Liebe Schülerinnen und Schüler,

aus Datenschutzgründen gibt es eine Änderung beim Zugang zum Stunden- und Vertretungsplan.

Beim Zugang sowohl unter www.les-mosbach.de/stundenplan als auch über die App auf Smartphones ist ab 01.03.2017 ein Benutzername und ein Passwort zu verwenden.

Beides erhalten Sie von Ihren Klassenlehrerinnen bzw. -lehrern.

Übergangsweise kann bis zum 15.03. auch noch auf dem bisherigen Weg der Vertretungsplan abgerufen werden.

Anleitung zur Anmeldung bzw. Einrichtung:

Weiterlesen

Spanischtheater (Teil 2)

Vom 11.02. - 18.02. 17 fand in Heidelberg das Iberoamerikanische Theaterfestival ¡Adelante! statt. Aus diesem Anlass besuchten die Spanischschüler des WG 12/2, WG 12/3 und BKFR zusammen

mit der Fachlehrerin Frau Malagamba de Stüber am Freitag dem 17.02.17 gemeinsam das Kubanische Theaterstück „Yilliam de Bala coming soon“.

Weiterlesen

Theaterbesuch WG und BK

Theaterstück: La Cautiva

Am Mittwoch, den 15. Februar besuchten Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und des Berufskollegs das Stück „La Cautiva“, das von einer peruanischen Schauspielgruppe im Stadttheater Heidelberg aufgeführt wurde. Die Vorstellung begann um 20.30 Uhr und dauerte etwa 100 Minuten. Nachfolgend 2 Berichte - vom BKFR und WG:

Weiterlesen

Fotokurs zeigt Kreativität

15 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1BK1W2 meldeten sich dieses Jahr für den Fotokurs an. Aufgabe dieses Jahr war: Die Schule und Umgebung unter die Lupe (bzw. Linse) zu nehmen und den Augenmerk und Wahrnehmung auf bestimmte Farben zu lenken. Oktober/November traf sich der Kurs jeden Montag, um Bilder zu machen, diese zu besprechen und zu bearbeiten und schließlich die Ergebnisse zu präsentieren. In der Aula sind die gelungenen, kreativen Fotos der Gruppen "Rot", "Gelb", "Blau" und "Schwarzweiß" ab sofort ausgestellt und die "Künstlerinnen und Künstler" freuen sich auf interessierte Besucher.

fotokurs hp

 

Neues vom Weltladen-Team 2016-17

Hallo liebe Schülerinnen und Schüler,

wir sind seit September 2016 das neue Weltladenteam der Ludwig-Erhard-Schule.

weltladen2016 17

Der Schul-Weltladen ist an Schultagen von 9:20 Uhr bis 9:40 Uhr und von 11:10 Uhr bis 11:30 Uhr geöffnet. Wie jedes Jahr findet Ihr uns in der Aula.

Neue Leckereien zu Weihnachten
Neue jahreszeitliche Spezialitäten zu Weihnachten wie zum Beispiel Spekulatius, Lebkuchen, Nikoläuse und vieles mehr findet Ihr jetzt wieder im Weltladen.

Geschenksets zu Weihnachten
Wir bieten Euch verschiedene Geschenkkörbe an, die wir für Euch mit diversen attraktiven Artikeln aus dem Weltladen zu günstigen Preisen bestückt haben und die Ihr Euren Freunden oder Eurer Familie schenken könnt. Die Artikel könnt Ihr Euch gerne bei uns im Weltladen aussuchen. Ein Flyer folgt.

Übrigens: Eure alten Handys könnt Ihr bei uns abgeben, sie werden recycelt, der Erlös hieraus wird gespendet.

Wir würden uns freuen, wenn ihr in den ersten beiden Pausen am Vormittag bei uns vorbeischaut.

Wölfe zurück im Odenwald

Seit 2015 bieten die „Odenwaldwölfe“ als Abteilung des VfB Waldstadt die Sportart Floorball an. Werbung für Ihre Sportart unter dem Motto „Sportunterricht mal anders“ machten in den beiden zurückliegenden Wochen Philipp Parzer und Lukas Ernst. Sichtlich Spaß machte den Schülern die kleine Trainingseinheit!

  • hp1
  • hp2
  • hp3
  • hp4
  • hp5
  • hp6

Interessierte sind herzlich zum Training donnerstags von 18-20 Uhr in der NKG-Halle eingeladen.

Werkbesichtigung 1BK2W bei John Deere

Wer kennt es nicht an einem Sonntagmorgen, ein frisch gedeckter Frühstückstisch, mit Brot und Brötchen, Käse und einem gekochten Ei. Dies ist aber nur möglich, weil es Landwirte gibt, die täglich auf ihren Feldern arbeiten und ihre Tiere versorgen. Um ihnen die Arbeit zu erleichtern, wurden spezielle Maschinen entwickelt, um schneller und großflächiger  voranzukommen. Ein Hersteller solcher Maschinen ist das amerikanische Unternehmen John Deere, das auch Weltmarktführer im Bereich Landtechnik ist und weltweit über 60.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Weiterlesen

Schüleraustausch Carmona - Mosbach 2016

El fin de semana
Endlich Wochenende!

Nachdem wir Freitag Vormittag mit allen spanischen  Austauschpartnern und einigen Lehrern frühstücken waren und am Nachmittag ein kleines gemeinsames Volleyball Turnier austrugen, starten wir ins wohlverdiente Wochenende. Dieses gestalten alle nach eigenen Vorstellungen und Wünschen - kein Programm, keine Pflichtveranstaltungen, kein frühes Aufstehen! Dennoch treffen sich viele von uns, die Spanier sind ja zu unserer Freude ein sehr geselliges Volk. Und es gibt viel zu sehen und zu erleben in und um Carmona:

Der letzte Tag führte uns nach Córdoba. Und wären wir nicht noch so schrecklich müde vom Wochenende, würden wir auch noch ein wenig davon berichten. So müssen es Ringe Bilder tun. Schließlich müssen wir uns morgen um 5.30 Uhr an der Schule einfinden, um die Heimreise ins kalte Mosbach anzutreten. Man munkelt dort habe es morgens im Moment nur 2-3 Grad.
Nicht nur deshalb kommen wir alle gerne wieder. Adios Carmona, adios I.E.S. Maese Rodrigo. Wir hatten eine wunderbare Zeit - wie Ihr auch auf den Fotos sehen könnt! :)

  • 2016-10-10-PHOTO-00000003
  • 2016-10-10-PHOTO-00000005
  • 2016-10-10-PHOTO-00000009
  • hp19
  • hp191
  • hp192
  • hp20
  • hp21
  • hp22

Schüleraustausch Carmona - Mosbach 2016

El tercero día - Sevilla la  maravilla

La maravilla, die Herrliche, die Prächtige - so nennen die Sevillanos ihre Stadt ... und sie haben recht damit!
Sevilla mit seinen knapp 700 000 Einwohnern ist die Hauptstadt der Provinz Andalusien und die viertgrößte Stadt Spaniens. In ihr zeigt sich aber auch die große Geschichte Spaniens und entsprechend ist unser dritter Tag in Andalusien angefüllt mit langen Märschen und vielen Besichtigungen:

Der mittelalterliche Königspalast 'El alcazár de Sevilla', dessen Baugeschichte bis in die maurische Zeit zurückreicht (und in dem zudem einige Szenen von Game of Thrones gedreht wurden), mit seinen prächtigen Parkanlagen, die 'Plaza de España', die zur Weltausstellung 1913 entstand, La Catedral de Sevilla oder der Metropol  Parasol, eine moderne Holzkonstruktion, die die Altstadt überragt und von der aus man eine phantastische Aussicht über die ganze Stadt hat, sind nur einige Beispiele für die Sehenswürdigkeiten, zu denen wir uns heute schleppen. Wir hätten vielleicht etwas früher schlafen gehen sollen  - und dennoch ist Sevilla ein Muss für jeden Besucher Andalusiens und wir nehmen unzählige großartige Eindrücke mit nach Hause.

  • hp13
  • hp14
  • hp15
  • hp16
  • hp17
  • hp18

Schüleraustausch Carmona - Mosbach 2016

El segundo día / der zweite Tag

Am heutigen Tag, den 5. Oktober besuchten wir das erste Mal Carmona, eine kleine Stadt in der Nähe von Sevilla, und deren Sehenswürdigkeiten.
Als erstes gingen wir zu einem Museum, in dem  vor 2000 Jahren Menschen ihre letzte Ruhe fanden. Es waren keine gewöhnlichen Gräber, sondern Tempel, die unter und über der Erde zu sehen waren. Die Menschen wurden früher mit ungefähr einer Tonne Holz verbrannt und ihre Asche in eine Urne gefüllt, um sie dann mit vielen Ritualen, die sie früher hatten, zu begraben. Zum Beispiel gab es Frauen, die kamen um zu weinen. Sie haben sich Schmerzen zugefügt, damit sie mehr weinen konnten.  Die Tränen, die sie verloren, sammelten sie in einem Glas. Je mehr sie weinten und sich das Glas füllte, umso mehr Geld bekamen sie. Mit diesen Ritualen brachte die Familie die Urne an ihren rechtmäßigen Platz, denn jedes Familienmitglied hat seinen bestimmten Platz in der Rangordnung und so wurden sie auch in der Gruft platziert.  
Nach dieser 'Necropolis' gingen wir zu der Burg "Puerta Sevilla". Dort gingen wir bis zum höchsten Punkt. Wir hatten die beste Aussicht auf ganz Carmona.  Es war einzigartig. Die Burg wurde am höchsten und am schwersten einzunehmenden Ort gebaut. So waren die Menschen sicherer.

Zum Schluss besuchten wir die "Santa Maria Kirche", die auf dem Grund von einer Moschee gebaut wurde. Die Santa Maria Kirche hat sehr hohe Decken, damit wollten die Menschen Gott ganz nahe sein. In der Kirche gibt es verschiedene Abteile, denn die Spanier haben verschiedene Jungfrauen (heilige Frauen), für die sie beten. Wenn man von einem Punkt anfängt und eine Runde in der Kirche dreht, sieht man auch an Bildern und Malereien den Ablauf von Jesus Geburt bis zu seinem Tod. Die Details und die verschiedenen Skulpturen und Bilder sind einmalig, denn sie wurden den verschiedenen Jungfrauen angepasst, detailliert und mit mit viel Gefühl angefertigt.
Der Tag war ein großes Erlebnis mit vielen interessanten und wunderschönen Erfahrungen. Ich würde es jedem empfehlen, sich einmal die Zeit zu nehmen und diese kleine aber wunderschöne Stadt zu besuchen. Mein Spruch für den heutigen Tag "Die kleinen Dinge machen viel aus".

Ein Bericht von Konstantinos Limpas (WGW 11/1)

  • hp10
  • hp11
  • hp12
  • hp7
  • hp8
  • hp9

Schüleraustausch Carmona - Mosbach 2016

El día primero

3.00 Uhr Mosbach - 5.00 Uhr Baden Airpark - 9.30 Uhr Málaga- 11.00 Uhr Marbella - 14.30 Uhr Ronda - 19.00 Uhr Carmona
Wir sind müde und erschöpft. Wir haben viel gesehen und wenig geschlafen trotz der langen Zeit in Bus und Flugzeug. Voller Vorfreude und Erwartungen kommen wir am Abend endlich in Carmona an... und ausgehen müssen wir da ja auch noch.
Morgen? Erstmal zwei Stunden Schule... na, das sollte doch ruhiger werden. :)

  • hp1
  • hp2
  • hp3
  • hp4
  • hp5
  • hp6

 

Weitere Beiträge ...